Im Labyrinth der magischen Liebe


Im Labyrinth der magischen Liebe

 

ebook.1-sabine-zierer

 

Genre: Moderne und zeitgenössische Belletristik (ab 1945)

Veröffentlicht am: 19.06.2016

Untertitel: Dualseelen Märchen

Seiten: 39

ISBN: 978-3-7380-7355-3

Preis: 3,49 €

 

 

Fragen zum Download und weitere Bestellinformationen unter: https://sabinezierer.de/buecherwelt/.


Leseprobe »Im Labyrinth der magischen Liebe«

Die Seelenbegegnung

 dualseelenmärchen.1-sabine-zierer

Es war einmal eine einsame Frau. Ihr Name war Christin. Christin lebte sehr bescheiden. Für ihren Lebenstraum hat sie einiges getan, um ihren Neuanfang zu begegnen. Ihr seligster Wunsch war es in Frieden und Harmonie zu leben. Eine bedingungslose Beziehung erfüllt von purer Liebe, Leidenschaft und Geborgenheit.

Auf diesem Herzenswunsch hin, begann sich ihr Schicksalsrad zu drehen. Christin passierte etwas Schreckliches. Beim Spazieren gehen in der Natur entdeckte die Frau ein altes Haus. Es war am Waldesrand mit viel grünem Gestrüpp umgeben. Es erinnerte an ein Hexenhaus, mit Holzbalken und Holzbrettern verschlagen. Uralt und gruselig.

Trotz alledem hat Christin die Neugierde gepackt. Die Türe stand einen Spalt offen. Sie machte vorsichtig die Holztür auf. Unglaubliches bekam sie zu sehen. Eine kleine Elfe bewohnte dieses Haus. Das kleine Wesen war so lieblich und zart. Christin wusste nicht, was sie tun sollte. Sie stand nur ganz starr da. Sie hatte noch nie eine Elfe gesehen.

Aufgeregt schwirrte diese Elfe umher. Die Elfe sprach: »Du liebe Frau eile dich, es wird gleich was Schreckliches passieren«! Kaum ausgesprochen, geschah es. Ein lauter Knall war zu hören. Die Balken und die Holzwände brachen in sich zusammen.

 Vor Schreck wollte Christin noch flüchten, aber es war zu spät. Ehe sie sich versah, lagen die Holzteile über ihr. Die Elfe war ganz durcheinander. Was sollte sie tun? Zum Glück kam eine Frau des Weges und holte Hilfe. Die unbekannte Frau war dann nie mehr zu sehen. Es war Christins Schutzengel. Denn ihre Zeit war noch nicht gekommen zum Himmel aufzusteigen.

Christin hatte starke Schmerzen. Ganz außer sich, schrie sie: »Ich bitte euch, kommt mir zur Hilfe«! Ihre bitte sofort erhört. Zwei Rettungshelfer haben sie aus den Holztrümmern gerettet. Mit Blaulicht und Gedöns wurde sie in ein Behandlungszentrum gefahren. Es wurden Schürfwunden und mehrere Knochenbrüche festgestellt. Kopf und Wirbelsäule blieben jedoch verschont.

Es wurde ihr von Doktoren versprochen, dass sie an einem besonderen Ort komme. An einem Ort der Heilung für Ausgleich von Körper, Geist und Seele. Gesagt, getan! Am nächsten Morgen ging die Reise los. Was Christin aber nicht wusste, dass zur selben Zeit eine andere Seele auf demselben Weg war. Ein Mann, der ihr Leben für immer verändern sollte.

Als sie nach langer Fahrt endlich angekommen war, traute Christin ihren Augen nicht. Der Heilungstempel war hell beleuchtet und war voller funkelnder Kristalle. An der Eingangstüre stand »Herzlich Willkommen«. Herzlich empfangen und umsorgt von liebevollen Menschen, begann eine Zeit der Geborgenheit und allumfassenden Liebe.

Sanfte und hilfreiche Behandlungsmethoden von Heilern, lies Christins Körper schneller genesen. Menschen deren unterschiedliche Körperstellen schmerzten baten Christin dennoch ihre Hilfe an, ohne zu zögern. Das war bedingungslose Hilfe aus Nächstenliebe.

Christin war überwältigt und so dankbar dafür. Auch sonst, der Tisch war jeden Tag reichlich gedeckt mit allem was das Herz begehrt. Aus diesem Schicksal heraus wurde Christin bewusst: »An jenem Ort, die dasselbe Schicksal tragen ist Nächstenliebe selbstverständlich«.

Ihr wurde jeder Wunsch erfüllt, ohne dafür Worte zu benutzen. Christin dachte sich: »Trotz Handicap fühle ich mich wie im Paradies«! Sie konnte ihr Glück gar nicht fassen. Frieden und Harmonie kehrten in ihre Seele ein.

Ganz frei, erfüllt von Selbstliebe und voller bedingungsloser Liebe, traf Christin die männliche Seele. Sein Name war Ernesto. Das Gefühl von Vertrautheit war sofort zu spüren. Jede unbewusste Berührung, jeder Blick, ob nah, ob fern ging bis unter die Haut. Ein Meer von Schmetterlingen tummelte sich im Bauch.

Vier Tage später war es soweit. Die beiden saßen im Park auf einer Bank. Ganz selbstverständlich fanden sich ihre Hände und vereinten sich. Ihre Blicke gingen unsagbar tief. Wie ein Magnet berührten sich ihre Lippen. Die Lippen so weich wie samt. Nun war es geschehen, Christin und Ernesto waren verliebt.

Diese Geborgenheit, diese Liebe, obwohl sie sich eigentlich nicht kannten. Die beiden fragten sich: »War es ein Wunder? Eine Vorausbestimmung?« Sie konnten sich es selbst nicht erklären. Unzertrennlich und voller Liebe genießten die beiden ihr Liebesglück. Zwei Wochen später trafen sich ihre Lippen mit Herzenslust und mit tiefer Zuneigung zueinander.

Fest umschlungen lagen sie sich in den Armen. Aus dieser Situation heraus passiert ganz plötzlich und unerwartet etwas Besonderes. Die Seelenverschmelzung begann. Beide Seelen vereinten sich wieder. Ein unglaubliches Ereignis, aber dies ist wahrhaftig geschehen. Beide fühlten seither tiefste Verbundenheit.

Ein Gefühl das ewig gesuchte gefunden zu haben. Oh, je, oh Schreck! Es ist jetzt sicher, Christin und Ernesto sind Dualseelen. Kurz darauf sah Ernesto Christin ganz tief in die Augen und nahm ihre Hand und verkündigte Wundervolles: »Meine Liebe, du bist mein Leben, mein Sonnenschein, ohne dich kann und will ich nicht mehr leben, ich liebe dich«.

Christin war total berührt: »Mein Geliebter, mein Herz soll dir gehören, für immer, ich liebe dich«. Der Heilungstempel ist dadurch Liebe pur geworden. Seitdem strahlte der Tempel in einem wunderschönen, rosaroten Licht. Heilung auf allen Ebenen. Was für ein erfülltes Leben an diesem herrlichen Ort.

Wundervolle, angelegte, duftende Blumenbeete. Sattgrüner Rasen soweit man blicken konnte. Zur Krönung dieser Idylle waren wunderschöne Wasserbrunnen. Das Wasser spritze so hoch und herrlich, in verschiedenen Formen und Variationen.

Fast jeden Tag schien die Sonne auf den Körper. Die Strahlen der Sonne, lies innere und äußere Verletzungen genesen. Auch lauwarme Nächte bescherten im Heilungstempel ein lustiges Beisammensein. Schmerz und Leid lies dies für eine kurze Zeit vergessen.

Ja es war wirklich so. Dieser Ort war für Heilung von Körper, Geist und Seele. Diese wunderschöne und herzliche Zeit war ein großes Geschenk. Ein Geschenk des Himmels! Christins Herzenswunsch ist in Erfüllung gegangen. In diesem Tempel der Liebe hat sie Frieden und Harmonie gefunden. Eine Liebe wie im Bilderbuch, die bedingungslose Liebe.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie sich noch heute.


Tränen der Sehnsucht

dualseelenmärchen.2-sabine-zierer

Es war einmal Christin und Ernesto. Aus demselben Schicksal, wurden sie an dem gleichen Ort der Heilung geschickt. Dort lernten sie einander kennen und lieben. Es entwickelte sich ganz rasch die bedingungslose Liebe.

Aus dieser tiefen Liebe heraus verschmolzen ihre beiden Seelen wieder. Die in anderen Inkarnationen getrennt wurden und in zwei Körpern weiterlebten. Das größte Glück auf Erden, denkt man! So hat es auch bei Christin und Ernesto begonnen. Eine liebe wie im Bilderbuch, die bedingungslose Liebe.

Dennoch als die liebliche und herzliche Zeit im Heilungstempel zu Ende ging, begann eine schwierige Phase. Die Zeit der Trennung und der Sehnsucht. Ein Meer von Tränen wurde geweint. Die Geborgenheit und die Berührungen fehlten so sehr. Die größte Herausforderung der beiden war, sie wohnten beide getrennt voneinander in einem anderen Land.

Die Seele schreite weinend und hilflos nach der anderen Seele. Die Seelen verstanden nicht, wieso sie getrennt sein sollten. Die Zeit im Heilungstempel hat sie ganz eng zusammengeschweißt. Christin und Ernesto waren ein Herz und eine Seele geworden. Der Schmerz jetzt getrennt zu sein war schrecklich.

Die beiden wussten nicht, wie sie damit umgehen sollten. Täglich waren sie drahtlos miteinander verbunden. Es ist ein wichtiges Ritual geworden. Ihre Wortlaute wiederholten sich ständig: »Ich liebe dich von ganzen Herzen! Für immer soll ich dir gehören! Ich vermisse dich! Ohne dich fehlt der Sonnenschein in meinem Herzen«.

Teilweise schliefen sie sogar mit dem Gerät in der Hand miteinander ein, um das Atmen des anderen zu hören. Das beruhigte die beiden Liebenden. Christin und Ernesto waren füreinander geschaffen. Das war Leid und Schmerz über Monate.

– Ende der Buchvorschau –


Alles 6 Märchen auf einen Blick

dualseelenmärchen.1-sabine-zierer dualseelenmärchen.2-sabine-zierer dualseelenmärchen.3-sabine-zierer dualseelenmärchen.4-sabine-zierer dualseelenmärchen.5-sabine-zierer dualseelenmärchen.6-sabine-zierer


Das eBook » Im Labyrinth der magischen Liebe: Dualseelen Märchen« ist bei vielen Händlern erhältlich. Bestimmt auch in deinem Lieblings eBook Store. Hier sind die Bekanntesten Stores: Wähle aus und klick jetzt hier: amazon.de / thailia.de / play.google.com / itunes.apple.com weltbild.de  / hugendubel.de

Vielen Dank im Voraus für deinen Download und bezaubernde Momente wünsche ich dir mit Christin und Ernesto!


Kommentare sind geschlossen